Fluchtvögel

ein Roman über die Grenzerfahrungen Flucht und Migration

Was hat die Leiche eines Schwarzafrikaners in einem Kühlwagen, der Gemüse von Südspanien über Travemünde nach Skandinavien bringt, zu tun mit der Insassin einer Pflegeanstalt für psychisch Kranke, die vor 25 Jahren nach einem schweren Unfall das Gedächtnis verlor? Auf den ersten Blick nichts. Doch als Kriminalhauptkommissar Kroll herausfindet, dass der Unfall mit einem der letzten gescheiterten Fluchtversuche über die DDR-Grenze zusammenhängt, wird er in einen Fall verwickelt, der ihm fast das Leben kostet.

 

Ein Roman, der mit zwei Stimmen spricht: Mit der der heutiger afrikanischer Migranten, den "clandestinos", und mit der der Grenzgänger in der ehemaligen DDR. - Nicht nur aus Anlass des 25. Jahrestags des Mauerfalls ...

 

Ein Roman in Form einer musikalischen Fuge. Was naheliegt, da sich der Begriff auf das Wort "Flucht" zurückführen lässt ...

 

Im Netz der Schlepperbanden – Das tödliche Geschäft mit der Hoffnung auf ein Leben in einer scheinbar besseren Welt

 

243 Seiten, 12 x 20 cm Paperback; 9,99 €; erscheint im Gmeiner-Verlag im Februar 2014

 

Zur Bestellung über den Gmeiner Verlag

 

Besuchen Sie auch meine Pinnwand

Leseprobe:

Leseprobe
Lesprobe Fluchtvögel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 43.9 KB

Videotrailer:


Aktuelles

Kürzlich erschien im Verlag vbb die Anthologie Grenzfälle - Texte aus Brandenburg und Schleswig-Holstein, die u.a. auch eine Kurzgeschichte von mir enthält ...

Handsignierte Bücher:

Schreiben Sie mir doch einfach eine Mail, wenn Sie eine Frage haben oder ein handsigniertes Buch erwerben möchten:

info@dieterbuehrig.de